Arbeitsbelastung Beruf: Tierarzt - Tierärztin

Das der Beruf des Tierarztes einer besonderen emotionalen, psychisch und pysischen Belastung unterliegt ist den praktizierenden Veterinärmedizinern durch eigen gemachte Erfahrungen schon längst bekannt. Durchhalten! So die bisherige Parole der meisten! Aber so langsam tut sich was - die Tierärzte beginnen nach Möglichkeiten zu suchen diesem Druck etwas entlastendes entgegenzusetzen. Das ist auch gut so, denn spätestens wenn der Tierhalter wegen Unhöflichkeiten, unangemessener Zurechtweisungen, mangelnde Aufmerksamkeit und emotionaler Distanz  von Seiten des Tierarztes zu seinem Tier, die Praxis verlässt und...meist gar nicht, oder so schnell nicht wieder kommt, sollte der Tierarzt ernsthaft über professionelle Hilfe und Unterstützung nachdenken. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anna Groover (Samstag, 04 Februar 2017 18:38)


    I loved as much as you will receive carried out right here. The sketch is tasteful, your authored subject matter stylish. nonetheless, you command get bought an nervousness over that you wish be delivering the following. unwell unquestionably come further formerly again as exactly the same nearly a lot often inside case you shield this hike.

Beispielhafte Themen meiner

Workshops & Trainings

 

EMOTION:  

 

 "Das bin ich (mir) wert!"

     Effiziente Tools zur

     Steigerung des

     Selbstwertgefühls

 

 Das Ehrenamt "erst

    Lust dann Frust"? Wege

    zu neuen Energien und

    Perspektiven!    

 

 Der souveräne Umgang mit

   „schwierigen“ Mitmenschen

 

 Körpersprache und

    Selbstreflektion

 

 Konflikt- und

    Stressbewältigung

    im beruflichen Alltag

 

 Neue Wege der Eigen-

    und Fremdmotivation

 

 Mobbing, Burnout und Co –

    wie wir damit umgehen, 

    was wir daraus lernen

 

FRAUEN UND/IM BUSINESS:

 

 Change-Management –

     wer wir sind,

     was wir können,

     was wir wollen

 

 DIVA™ – Die innovative

    Vertriebs- und

    Außendienstmitarbeiterin

 

 Ü 50 – Potenziale

    für die Wirtschaft

 

 „ICH“® - USPs erkennen

     und strategisch nutzen

 

 Unser Chef ist eine Frau –

    Chancen, Stärken

    und Stolpersteine

 

 Zukunft Frau -

    berufliche Karriere planen

 

 Zurück in den Beruf –

    Vorbereitung und

    Selbstmarketing

 

LEADERSHIP:

 

 Burnout in den Chefetagen –

    was ist zu tun?

 

 Die Führungskraft als Coach

    Potenziale & Hindernisse

 

 Die positive Kommunikation,

    negativer Botschaften

    

 Erfolgreiche Wege

    gewinnender 

    Argumentation

 

 Neuer Chef – trifft auf Team

    Standing und Co

   

 Teamentwicklung

 

 Konfliktlösungsgespräche

 

 Wirkungsvoll Präsentieren

     und Moderieren

     "Wake up bis zum Schluss"

 

PERSONALENTWICKLUNG:

 

 Altersgerechte

    Motivationssysteme

 

 Bewerberauswahlverfahren –

    Erfolgsfaktor: 

    Quereinsteiger 

 

 Bewerberauswahlverfahren –

    Talenten auf der Spur

 

 „Freud“ und „Leid“ –

     Feedbackgespräche

 

 Personalscreening - 

    Die Erweiterung

    wichtiger Parameter

 

 Der „schwierige“ Kunde

 

 Einwand/Vorwand 

    erkennen und nutzen

 

 Gezieltes

    Gebietsmanagement

 

 HDSL™ –

    typologisches Verkaufen

 

 Konflikt- und

    Stressbewältigung

 

 Kundenbindung- und

    Entwicklungsprojekte

 

 Lebensphasen –

    Verkaufen von

    „Ü 30 bis Ü 60“

 

 Neuro-Sales –

    Hirnforschung und Verkauf

 

 Rhetorik – erfolgreich

    verhandeln und

    argumentieren

 

 Telefonverkauf

 

 Effizienz in der

    Tourenplanung

 

 Verbindlichkeit und

    Abschluss

 

 Zuhören – und Hirnforschung

 

ZUKUNFT & VISIONEN 2030:

 

 Der Kunde 2030

 

 USP-Spider Web™ -

    Wege zur Wettbewerbs-

     und Zukunftsfähigkeit

 

 Image, Werte,

    Ethik im Wandel

 

 „Über den Tellerrand“ –

      in jedem steckt ein Visionär

 

 

Alle Rechte vorbehalten Copyright by Anette Klausing

Hinweis:

 

Auf manchen Seiten verwende ich die männliche Anrede/Schriftform -

sie dient ausschließlich der Erleichterung Ihrer Lesetätigkeit!

Ich bitte dies ich nicht als diskriminierend zu bewerten!

Selbstverständlich ist gleichsam das weibliche Geschlecht angesprochen!