Für Ihre Wettbewerbsfähigkeit 2014

Statement für Ihre Wettbewerbsfähigkeit

 

Niemand will Kunden an den Wettbewerb verlieren!

Niemand will dem Druck des Wettbewerbs unterliegen!

Niemand will freiwillig am Preisdumping teilnehmen!

 

Jeder braucht die Gewissheit sich, trotz steter Veränderungen

der Marktverhältnisse, am Markt behaupten zu können!

 

Gerade deshalb ist es so wichtig, dass Sie der kontinuierlichen Erweiterung Ihrer Alleinstellungsmerkmale, heute und in Zukunft einen festen Platz einräumen!

 

 

Jetzt haben wir 2014 - und

wie lange wollen

 

Sie noch warten?

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Lars P. Hamburg (Dienstag, 14 Januar 2014 19:15)

    Sehr geehrte Frau Klausing,

    ja, Sie haben Recht! Ich danke Ihnen für Ihr Statement. Genauso ist es und aus diesem Grund habe ich bei Ihnen gerade das Seminar "ICH - USPs erkennen und strategisch nutzen gebucht!" Ich freue mich auf ein persönliches Kennenlernen

    Lars P.

  • #2

    Robert F. Hannover (Dienstag, 28 Januar 2014 19:15)

    Hallo Frau Klausing,

    sie sprechen mir aus der Seele. Dennoch ist es sehr schwer in einem globalisierten Markt den Überblick zu behalten und eigenen USPs immer wieder zu hinterfragen und sich neu auszurichten. Unser Unternehmen hat vor den Fokus einiger unserer Divisionen wieder mehr auf den deutschen Markt zu richten und hierbei werden wir ganz sicher Ihre Unterstützung in Anspruch nehmen!
    Wir hören voneinander - und Danke für dieses prägnante Statement!

  • #3

    Clorinda Carberry (Samstag, 04 Februar 2017 22:07)


    Magnificent goods from you, man. I have understand your stuff previous to and you are just too great. I really like what you have acquired here, certainly like what you're saying and the way in which you say it. You make it enjoyable and you still take care of to keep it sensible. I cant wait to read much more from you. This is actually a wonderful site.

  • #4

    Kalyn Hammaker (Dienstag, 07 Februar 2017 10:02)


    Hmm it looks like your blog ate my first comment (it was extremely long) so I guess I'll just sum it up what I wrote and say, I'm thoroughly enjoying your blog. I as well am an aspiring blog blogger but I'm still new to the whole thing. Do you have any tips for novice blog writers? I'd really appreciate it.

Beispielhafte Themen meiner

Workshops & Trainings

 

EMOTION:  

 

 "Das bin ich (mir) wert!"

     Effiziente Tools zur

     Steigerung des

     Selbstwertgefühls

 

 Das Ehrenamt "erst

    Lust dann Frust"? Wege

    zu neuen Energien und

    Perspektiven!    

 

 Der souveräne Umgang mit

   „schwierigen“ Mitmenschen

 

 Körpersprache und

    Selbstreflektion

 

 Konflikt- und

    Stressbewältigung

    im beruflichen Alltag

 

 Neue Wege der Eigen-

    und Fremdmotivation

 

 Mobbing, Burnout und Co –

    wie wir damit umgehen, 

    was wir daraus lernen

 

FRAUEN UND/IM BUSINESS:

 

 Change-Management –

     wer wir sind,

     was wir können,

     was wir wollen

 

 DIVA™ – Die innovative

    Vertriebs- und

    Außendienstmitarbeiterin

 

 Ü 50 – Potenziale

    für die Wirtschaft

 

 „ICH“® - USPs erkennen

     und strategisch nutzen

 

 Unser Chef ist eine Frau –

    Chancen, Stärken

    und Stolpersteine

 

 Zukunft Frau -

    berufliche Karriere planen

 

 Zurück in den Beruf –

    Vorbereitung und

    Selbstmarketing

 

LEADERSHIP:

 

 Burnout in den Chefetagen –

    was ist zu tun?

 

 Die Führungskraft als Coach

    Potenziale & Hindernisse

 

 Die positive Kommunikation,

    negativer Botschaften

    

 Erfolgreiche Wege

    gewinnender 

    Argumentation

 

 Neuer Chef – trifft auf Team

    Standing und Co

   

 Teamentwicklung

 

 Konfliktlösungsgespräche

 

 Wirkungsvoll Präsentieren

     und Moderieren

     "Wake up bis zum Schluss"

 

PERSONALENTWICKLUNG:

 

 Altersgerechte

    Motivationssysteme

 

 Bewerberauswahlverfahren –

    Erfolgsfaktor: 

    Quereinsteiger 

 

 Bewerberauswahlverfahren –

    Talenten auf der Spur

 

 „Freud“ und „Leid“ –

     Feedbackgespräche

 

 Personalscreening - 

    Die Erweiterung

    wichtiger Parameter

 

 Der „schwierige“ Kunde

 

 Einwand/Vorwand 

    erkennen und nutzen

 

 Gezieltes

    Gebietsmanagement

 

 HDSL™ –

    typologisches Verkaufen

 

 Konflikt- und

    Stressbewältigung

 

 Kundenbindung- und

    Entwicklungsprojekte

 

 Lebensphasen –

    Verkaufen von

    „Ü 30 bis Ü 60“

 

 Neuro-Sales –

    Hirnforschung und Verkauf

 

 Rhetorik – erfolgreich

    verhandeln und

    argumentieren

 

 Telefonverkauf

 

 Effizienz in der

    Tourenplanung

 

 Verbindlichkeit und

    Abschluss

 

 Zuhören – und Hirnforschung

 

ZUKUNFT & VISIONEN 2030:

 

 Der Kunde 2030

 

 USP-Spider Web™ -

    Wege zur Wettbewerbs-

     und Zukunftsfähigkeit

 

 Image, Werte,

    Ethik im Wandel

 

 „Über den Tellerrand“ –

      in jedem steckt ein Visionär

 

 

Alle Rechte vorbehalten Copyright by Anette Klausing

Hinweis:

 

Auf manchen Seiten verwende ich die männliche Anrede/Schriftform -

sie dient ausschließlich der Erleichterung Ihrer Lesetätigkeit!

Ich bitte dies ich nicht als diskriminierend zu bewerten!

Selbstverständlich ist gleichsam das weibliche Geschlecht angesprochen!